BILD.DE stellt 'fantastische' Renditen in Aussicht.

Veröffentlicht 2014-10-20

Bild.de berichtet zur steuerlichen Behandlung von Lebensversicherungen und stellt fantastische Renditen in Aussicht.

Ergänzen wollen wir den Artikel zunächst um den Hinweis:
Wenn ein Vertrag mit Beginn vor dem Jahr 2005 der die Kriterien erfüllt, um keine Kapitalertragssteuer auszulösen, eine steuerschädliche Änderung erfahren hat, dann kann er eben dadurch eine Steuerpflicht ausgelöst haben. So eine Änderung kann eine Laufzeitverkürzung, eine Beginn-Ablaufverlegung oder durch ähnlich schwerwiegende Eingriffe in den Vertrag ausgelöst werden.

Im Zweifel empfiehlt sich die Konsultation eines Steuerberaters um – möglichst vor einer Änderung – die steuerlichen Folgen zu klären.

Von den ansonsten hiflreichen und guten Hinweisen zur steuerlichen Behandlung erstaunt uns das von Bild gewählte Zahlenbeispiel. Wenn Sie einen solchen Vertrag angeboten bekommen, bitten wir Sie hiermit, uns diesen Vertrag umgehend zum Ankauf anzubieten ;-)

Hier eine kurze Analyse dessen, was uns die Bild-Zeitung hier in Aussicht stellt:

Renditeausblick (IRR) 6,2%
Rechnungszins
(garantierter Zins)
1,75%
Restlaufzeit
(Datum aktuelles Guthaben bis Ablauf)
40,0 Jahre
Verbleibende Beitragssumme (inklusive Dynamik) 48.000,00 EUR

Berechnet unter www.wegweiser.partnerinlife.com

Also bei einem Garantiezins von 1,75% wird hier eine Rendite von 6,2% pro Jahr erzielt. Nur so werden aus Euro 48.000 Beiträgen eine Ablaufleistung von Euro 200.000 – somit also ein Ertrag von Euro 152.000 (hiervon war im Artikel die Rede).

Nun mal Spaß bei Seite, so etwas haben wir von fondsgebundenen Police (wo ja alles Mögliche prognostiziert wird) schon lange nicht mehr erlebt!

Statt Euro 200.000 halten wir eine Ablaufleistung von ca. Euro 62.000 für realistisch – und dann ist es aus heutiger Sicht bereits mit Kosten und Kapitalerträgen gut gelaufen. Die Rendite läge dann bei ca. 1,2% - also knapp unter dem Rechnungszins von 1,75% p.a..


Zurück